Mahlzeit,

um eine Audiodatei unter Linux für den Asterisk brauchbar (mono, wav, 8000Hz) zu machen, weil eventuell eine eigene Anrufbeantworteransage eingespielt werden soll oder man ein Announcement aufgenommen und extern bearbeitet hat, nimmt man folgenden Befehl:

sox quelldatei.wav -c 1 -r 8000 zieldatei.wav

Das bedingt natürlich, dass sox auf dem System installiert ist.

Gruß und schöne Weihnachten

Marc