Mahlzeit,

mich traf der Schlag. Ich hatte mich auf einem anderen Rechner im Chrome angemeldet, um auf meine Lesezeichen zuzugreifen. Nach getaner Arbeit meldete ich mich vermeintlich ab und löschte die Lesezeichenleiste im Chrome. Zu Hause angekommen stellte ich fest, dass ich anscheinend nicht abgemeldet war, denn Chrome fing sofort an zu synchronisieren und meine Lesezeichen waren futsch.

Nach einiger Recherche fand ich heraus, dass Chrome eine „bookmarks.bak“ anlegt und zwar unter  „˜/Library/Application Support/Google/Chrome/Default“. Zu erreichen ist der Ordner, wenn man im Finder auf den Menüpunkt „Gehe zu Ordner“ klickt und „˜/Library/“ eingibt, denn der benutzerspezifische Ordner „Library“ ist versteckt.

Dort liegt dann die Datei „bookmark“ und „bookmark.bak“. Ich habe den Inhalt der „bookmark.bak“ in den „bookmark“ kopiert, denn einfaches Umbenennen funktioniert nicht, da Chrome anscheinend am Datum der Datei festmacht, ob er die gern neu anlegen möchte.

Meine Lesezeichen habe ich nun wieder.

Hoffe, das hilft.

So denn, Marc