Mahlzeit,

im Zuge unserer „Altbausanierung“ haben wir nun die Fenster im Untergeschoss durch neue dreifach verglaste Fenster der Firma „Ritter“ austauschen lassen. Die ausführende Firma war in diesem Fall die Firma Otten aus Neumünster. Mit deren Arbeit sind wir sehr, sehr zufrieden.

Es blieb jetzt noch die Nordwand unserer Doppelhaushälfte zu sanieren. Eigentlich wollten wir eine Kerndämmung vornehmen lassen. Schnell, günstig und ideal. Allerdings stellte man bei Probebohrungen durch Firma Giencke fest, dass die Maurer leider die Hohlschicht einfach weggelassen haben und riet uns von dem Vorhaben ab. Hut ab vor der Ehrlichkeit. Ein anderer hätte vielleicht heiße Luft eingeblasen und Geld kassiert.

Also haben wir uns mit einer Aussendämmung abgefunden und einen zuverlässigen und günstigen Lieferanten gesucht. Hierbei sind wir auf die Firma bausep.de gestossen.

Dort haben wir dann erst einmal alles in Ruhe zusammengesucht.

– Dämmplatten 80mm Neopor
– Klebe- und Armierungsmörtel in grau
– Eckschienen
– Sockelschienen
– Dübel
– Armierungsgewebe

Wir haben hierzu die Quadratmeterzahl ausgerechnet und vorsichtshalber ca. 10% Verschnitt kalkuliert. Um vergleichbare Ergebnisse zu haben, wurde der Inhalt des Warenkorbes bei verschiedenen Anbietern, sowohl im Internet als auch lokal angefragt. Die lokalen Händler lagen zum Teil bei nahezu dem doppelten Preis und der günstigste Wettbewerber war immer noch 20% teurer als bausep.de.
Wohlgemerkt inklusive Frachtkosten. Wir haben wirklich und „Hand aufs Herz“ die Bruttorechnungssumme als Basis genommen. Die ganze Recherche hat mehrere Wochen in Anspruch genommen.

Also haben wir dann kurzerhand bei bausep.de bestellt und direkt per Kreditkarte bezahlt. Als Wunschtermin hatten wir den Freitag der gleichen Woche (Bestellung erfolgte am Sonntag Abend) angegeben. Tags darauf rief die Logistik bereits an und vereinbarte einen Termin für den Donnerstag. Die Lieferung erfolgte wie vereinbart und der Fahrer war ausgesprochen freundlich und hilfsbereit.

Die Materialen, die Bausep.de lieferte, (alles Hausmarke) waren sehr gut zu verarbeiten und unterscheiden in keiner von uns vorzustellenden Weise von teureren Materialen von z.B. Weber.
Einzig die Folienverpackung der Styproporblöcke war fast bei allen Paketen gerissen, aber das wurde mit Klebeband fixiert.

Wir merken schon, dass die Wände langsam wärmer werden und das Klima in den Zimmern und im Treppenhaus, das an die Nordseite grenzt, besser wird.

Ich denke, wir haben sinnvoll investiert, ohne den Förderwahn mitzumachen (hierfür hätten wir annähernd das siebenfache Geld zahlen müssen um 10% Förderung zu bekommen) und die Maßnahme steigert den Wohnkomfort erheblich.

Es bleibt zu sagen, dass wir mit unserer Wahl des Materials und des Lieferanten bausep.de die richtige Entscheidung getroffen haben. Ware, Bestellsystem und Bestellung sowie Lieferung sind mehr als ihren Preis wert.

So denn, Marc