Mahlzeit,

da wir über VSphere Essentials Plus verfügen und aktuell mit den 3 ESXi und der MSA mit 3 Storages bestens ausgerüstet sind und somit nicht upgraden wollen, gibt es für uns leider kein VMotion, da es nur im größeren Paket enthalten und nicht einzeln dazukaufbar ist.

Als wir heute nun mal mit einer neuen Backupsoftware rumtestet haben, denn wir benötigen mal etwas gescheites für die VMs, sind wir darüber gestolpert, dass VEEAM sogar in der Free-Version (die wir allerdings nicht nutzen) bereits die Migration einer VM auf eine andere ESX im laufenden Betrieb unterstützt. Super cool.

Siehe hierzu den Blogeintrag auf Veeam.com: http://goo.gl/9e8RZY

Das Backup unserer  VMs hat im Testlauf mit Veeam hervorragend funktioniert, so dass wir der VM-Ware Data-protection nun endgültig den Laufpass geben. Die funktioniert mit einem Storage, dass nicht über dutzende Platten verfügt, um die Zugriffszeiten gering zu halten, nicht zufriedenstellend. Da wir gerade eine QNAP 3HE angeschafft haben, um nur etwas Platz zu haben, werden wir sicherlich keine Netapp kaufen, nur um den Dataprotector zu beglücken.

 

Fazit: Veeam ist empfehlenswert und der Preis mit rund 1800 Euro für 3 ESX Hosts durchaus überschaubar.

So denn, Marc